Schlucht von Herques

Schlucht von Herques

Escrito el 29/07/2019
Administrador App


Heutzutage bildet diese Schlucht, die als Naturschutzgebiet mit dem Titel Naturdenkmal katalogisiert ist, die natürliche Grenze zwischen den Gemeinden Fasnia und Güímar. Durch ihre Hänge und Schluchten wirkt sie spektakulär. Nach Meinung mehrerer Autoren hätte diese außergewöhnliche Schlucht die Funktion einer natürlichen Grenze zwischen den Menceyatos von Abona und Güímar haben können und in ihr wurde eine der am besten erhaltenen Mumien der Guanchen gefunden.

Was die Vegetation betrifft, so gibt es in den Küstengebieten einen süßen Tabaibal, der beim Aufstieg Stück für Stück vom Kardonal-Tabaibal ersetzt wird. Weiter oben befinden sich wilde Olivenbäume, Wacholder, Mocanes usw. Dieses Gebiet hat auch eine große Vielfalt an Vögeln (Turmfalken, Wildtauben usw.), ebenso ist er der Lebensraum des Kanaren- Langohrs, einer endemischen Fledermausart, die in Höhlen und steinigen Formationen lebt.

Darüber hinaus wird der Barranco de Herques vom berühmten Wanderweg "Camino Real" durchquert, der eine Möglichkeit bietet, dieses Naturschauspiel wirklich zu erleben.